Drucken
Kategorie: Spielbetrieb Frauen


VNL-T.T.

Das Jahr 2020 zeigt sich stolz gelb-blau-weiß: bisher konnten unsere NORDSTERNE alle Spiele des Kalenderjahres für sich entscheiden.
Da bildete der 8. Spieltag am 29.02.20 keine Ausnahme.
Zu Gast in Wurzen konnte man sich als Schiedsgericht beim ersten Spiel des Tages bereits ein Bild der beiden Mannschaften machen, die es an diesem Tage zu schlagen galt.

 ...
Sowohl der TSV Leipzig V als auch die Damen des BBV Wurzen II schienen Schwierigkeiten zu haben, Druck auf den Gegner auszuüben. So kam es zu einem sehr ausgeglichenen Spiel mit langen Ballwechseln, das sich bis in den Tie-Break streckte und schließlich vom TSV für sich entschieden wurde.
So standen unsere Nordsterne vor einem altbekannten Problem: Nicht auf die Spielweise des Gegners einlassen! Gar nicht so leicht, haben sich unsere Mädels doch schon so manchen Satz auf diese Weise abnehmen lassen.

Zuerst ging es ran gegen den TSV. Auch wenn sich die Nordsterne alle Mühe gaben, es dem Gegner nicht gleichzutun, gab es doch zu Beginn des ersten Satzes einige Probleme in den Spielabläufen und Absprachen, sodass nur die Fehler der gegnerischen Mannschaft vor einem Rückstand schützten. Doch nach einer Auszeit und klaren Worten des Trainers fand unsere Mannschaft ihren Rhythmus und konnte mit klarem Abstand den ersten Satz (25:15) für sich entscheiden.
Auch im zweiten Satz kehrten kurzzeitig alte Muster zurück, aber am Ende haben sich die Nordsterne mit 25:23 durchgesetzt.
Im dritten Satz (25:10) lief alles wieder rund und so gab es ein schnelles 3:0 mit nur 45 Minuten Spielzeit.

Im Spiel gegen den BBV Wurzen II steigerten unsere Nordsterne ihre Leistung noch einmal deutlich. Zugegeben, am Anfang musste man sich erst an die geschickt gelegten Bälle des Gegners gewöhnen. Aber das war schnell verinnerlicht und unsere Mannschaft zeigte vor allem im Angriff ihre Stärken, sodass die Wurzenerinnen in keinem Satz mehr als 15 Punkte (-11, -15, -14) erlangen konnten.  
So kam es, dass unsere Mädels gleich zwei Spiele in weniger als einer Stunde deutlich für sich entscheiden konnten.
Was gibt es Schöneres, als von einem Spieltag zeitig und mit 6 Punkten in der Tasche heimzukehren? Richtig, dasselbe bei unseren letzten beiden Spieltagen wieder zu schaffen.Das Ziel für das Heimspiel in einem Monat ist also gesetzt und wir freuen uns auf viele weitere tolle Aktionen und Sätze unserer Nordsterne. 29.02.2020
Text: A.K.
Fotos: T.T. und HJS











Den 6. und 7. Erfolg in Folge bejubelten und genossen:
Aline, Claudia, Christin, Franzi, Hannah, Henriette, Gabi (K), Rosi und H.-Jörg (Coach)

Nächster Spieltag am 04.04.2020SH 68. OS, Breitenfelder Str. 19, Anpfiff: 11 Uhr