Drucken

Getreu dem olympischen Motto:

„Dabei sein ist alles!“ trafen sich am Freitag, den 06. Juli, NORDSTERNE, Freunde und Bekannte sowie Sportsfreunde von Netzwerkpartnern zum „offenen Sporttreff“. Foto: VNL-HJS
Neben Volleyball wurden auch noch andere Sportmöglichkeiten wie z.B. Badminton und Unihoc (Floorball) angeboten.
Im Rahmen des Projektes „Integration durch Sport“, ein Bundesprogramm des Deutschen
Olympischen Sportbunds (DOSB), das vom Bundesministerium des Innern gefördert wird, standen trotz Fußball-WM und den Viertelfinalspielen natürlich der Volleyball und das gemeinsame Miteinander im Mittelpunkt des Sporttreffs.
Im Sportkomplex des Heisenberg-Gymnasiums konnten wir von unseren Netzwerkpartnern, die Sportsfreunde des SV Podelwitz und von Arbeit und Leben Sachsen e.V., die Arbeitsmarktmentoren Leipzig, die mit viel Spielspaß am Start waren, herzlich willkommen heißen.
 

Nach und nach kamen immer mehr Sportbegeisterte/ Volleyballinteressierte zum Treff. In der oberen Sporthalle erlebten von 17:15 bis 21:45 Uhr alle Mitspieler*innen in bunt gemischten Teams tolle Aktionen, knappe Spielstände und ein faires und stimmungsvolles Miteinander. Unabhängig vom Punktestand und Spielausgang wurden alle, viele die das erste Mal dabei waren, bestens integriert. Verständigungsprobleme gab es nicht.
Amrodin (im Vordergrund), mittlerweile ein NORDSTERN, der regelmäßig  bei der Donnerstags-Hobby-Mannschaft aufschlägt, ist nur ein Beispiel von nachhaltiger und gelungener Integration durch Sport.
Er macht nicht nur beim Training sehr gute Fortschritte. Amrodin ist mittlerweile eine Stütze der Donnerstag-Hobbyligamannschaft, bildet sich beruflich weiter und verbessert ständig seine Deutschkenntnisse, auch wenn’s ihm am Anfang sehr schwer fiel. Eine Verständigung wurde immer versucht. Sichtlich zufrieden hatte er am Freitag seinen Freund, Beriket, ebenfalls ein Flüchtling, mitgebracht, um gemeinsam mit uns Volleyball zu spielen und um erste Kontakte herzustellen.
     
Unser Verein ist seit 2016 ein anerkannter Stützpunktverein für „Integration durch Sport“ und unterstützt die nachhaltige Integration.

Wir bieten Flüchtlingen bzw. Menschen mit Migrationshintergrund Sportangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Einstieg und Mitmachen an.

Foto: VNL

Ein Dank gilt Frau Meier, der Mitarbeiterin des Sportamtes, die uns in Absprache mit den Handball-Verantwortlichen von Mo Go No und der DHfK, kurzfristig zusätzliche Eventzeiten zur Verfügung stellen konnte. So konnten wir, die NORDSTERNE, ohne Probleme den Sport- und Volleyballinteressierten zusätzliche maximale Spielzeiten auf mehr Spielfeldern, die ausgiebig genutzt wurden, anbieten.
Vielen Dank an alle die dabei waren, den Helfern die mit angepackt, und so zum stimmungsvollen Event beigetragen haben.
Am Ende erlebten alle Teilnehmer*innen einen schönen Sporttreff, einen wunderbaren Volleyballnachmittag- Abend, der mit viel Spaß und der Vorfreude auf eine Neuauflage stimmungsvoll beendet wurde.
Die Vorfreude ist groß.